Zum Hauptinhalt springen

Was ist vertrauensvolles Hundetraining

Kleiner Hund

Hunde lernen immer. Hunde lernen auch wenn wir uns ihnen gegenüber passiv verhalten, nicht mit ihnen üben bzw. trainieren. Hunde lernen also ein ganzes Leben lang.

Am besten lernt ein Hund mit der richtigen Motivation (positive Erwartungshaltung) und in einer Lern-Atmosphäre mit einem hohen Wohlfühlfaktor (eine entspannte Stimmung , Umgebung ohne Ablenkungen zum Trainingsziel , körperliches Wohlbefinden).

Als Alternative bleibt nur noch Druck, Einschüchterung, Gewalt, usw. dies ist nicht tierschutzgerecht, unprofessionell (Gewalt fängt da an, wo Wissen aufhört) und führt ggf. zu Lernblockaden.

Als professionelle Hundeschule und als verantwortungsvolle Hundebesitzer wollen, müssen wir uns daher in der Hundeerziehung mit den positiven, vertrauensvollen Hundetraining beschäftigen. Denn so verstehen wir unsere Hunde und deren Verhalten am besten. Die verschiedenen Bedürfnisse der Hunde sollen in artgerechter Haltung und individuellen Hundetraining unbedingt Beachtung finden.

Dort wo Hundehalter das Gefühl haben dass die eigene Kompetenz, Beobachtungsgabe oder Kreativität nicht ausreicht, sollte man sich möglichst bald Hilfe holen und mit seinem Hund an den Problemen arbeiten. Dies heißt nichts anderes als aktiv Tierschutz zu betreiben, und warum nicht mit dem eigenen Hund anfangen?

Hunde besitzen die Fähigkeit artübergreifend neue Situationen zu verstehen. Ein Lernen zwischen Hund und Mensch wird dadurch erst möglich. Wollen wir unseren Hunden etwas im Sinne von "erwünschtem Verhalten" beibringen, sollten wir am Vertrauen (an der Bindung Hund-Mensch, Mensch-Hund ) arbeiten. Vertrauen baut man auf in dem man sich dem Tier widmet, es umsorgt bzw. versorgt, sowie gemeinsame Zeit mit ihm verbringt.

Das Vertrauen eines Hunde zu erlangen kann manchmal eine große Herausforderung bedeuten. So müssen wir neben Zuneigung und Empathie, Geduld und Zeit aufwenden. Oft sind viele Wiederholungen notwendig um das erwünschte Verhalten zu erreichen. Da Hunde sehr intelligent sind werden wir es mit der nötigen Ruhe, Gelassenheit und liebevollen Konsequenz ( einem vertrauensvollen Hundetraining) schaffen das uns der Hund folgt und gut auf uns hört.

Vertrauensvolles Hundetraining ist immer auch bedürfnisgerechtes Hundetraining.